Onoccomed-Therapie

Liebe Patienten,
seit längerer Zeit haben wir eine Therapieform für chronisch entzündliche, therapierefraktäre Erkrankungen des Bewegungsapparats und auch für Arthrosepatienten (insbesondere Kniegelenk), die (noch) keine prothetische Versorgung wünschen.
Hierbei handelt es sich um die sogenannte Onoccomed-Therapie, eine Therapie bei der aus Eigenblut konditioniertes Serum hergestellt wird. Dieses konditionierte Serum besitzt eine erhöhte Konzentration von entzündungshemmenden Proteinen und Wachstumsfaktoren, welche zur deutlichen Schmerzreduktion führt. Es werden also körpereigene Regenerationskräfte mobilisiert.
Das aufbereitete Serum wird im wöchentlichen Abstand insgesamt sechs- bis achtmal an den Ort der Arthrose oder der chronischen Entzündung reinjiziert. Verträglichkeitsprobleme sind, da es sich um körpereigene Substanzen handelt, nicht bekannt.
In einer Wirksamkeitsanalyse konnte Priv. Dozent Dr. Baltzer z.B. bei Kniepatienten eine Besserung und Zufriedenheit bei 68% der Patienten beobachten.
Leider handelt es sich bei der durch die Aufbereitung relativ aufwendigen Therapie um eine
IGeL-Leistung, die nur von manchen privaten Kassen übernommen wird.
Bei Interesse bitten wir Sie, sich in unserer Praxis vorzustellen. Wir geben Ihnen gerne weitere Auskünfte und Informationen.
Ihr Praxisteam

Zurück