Einweiser und Ärzte

Hand in Hand zum Wohle der Patienten

Besonders am Herzen liegt uns die Zusammenarbeit all derer, die medizinisch, therapeutisch und pflegerisch an der Behandlung und Betreuung beteiligt sind – Hand in Hand zum Wohle unserer Patientinnen und Patienten. Ebensoviel Bedeutung messen wir der intensiven und am Fall orientierten Begegnung mit all denen bei, die uns die Patientinnen und Patienten anvertrauen: Ärzte, Krankenhäuser, Behörden, Versicherer oder Therapeuten zum Beispiel.

Feedbackformular

Sehr geehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege,

Ihre Patienten/Ihr Patient wurde in unsere Praxis behandelt. Damit wir Ihren Ansprüchen auch in Zukunft gerecht werden können, möchten wir unsere Leistungs- und Servicequalität ständig verbessern.

Dazu sind wir auf Ihr Feedback angewiesen. Sollten Sie also mit der Behandlung Ihres Patienten in unserer Praxis besonders oder nicht zufrieden gewesen sein, möchten wir Sie bitten, dieses Kontaktformular auszufüllen.

Unsere Praxisleitung wird sich persönlich um die Bearbeitung kümmern.

Bitte geben Sie noch kurz Ihre Kontaktdaten an, dass wir mit Ihnen Rücksprache halten können.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

 

 

Bitte addieren Sie 8 und 8.

Patienteninformation zum Entlassungsmanagement

Der nahtlose Übergang vom stationären Aufenthalt nach Hause oder in einen anderen Bereich muss seit dem Inkrafttreten des Rahmenvertrages §39 abs. 1a SGB V geplant und gewährleistet werden.

Bedürfen unsere Patienten einer nachstationären Versorgung, wird dies bereits bei der Aufnahme berücksichtigt, Nachsorgeeinrichtungen rechtzeitig informiert, Bedarf an Hilfsmitteln etc. erhoben und umgesetzt. Der Patient und/oder der nachbehandelnde Facharzt/Hausarzt erhält durch einen zeitnah verfassten Entlassbrief wichtige Informationen zum Verlauf der Behandlung.

Ein Entlassplan und strukturierte interne Regeln geben Sicherheit, dass alle erforderlichen Informationen an Sie weitergeben werden. Sollten dennoch Fragen zum Procedere, Komplikationen oder Therapieverlauf auftreten, sind wir während der Sprechzeiten für Sie telefonisch jederzeit erreichbar oder nehmen Sie bitte außerhalb dieser Zeiten direkt Kontakt mit der Waiblinger Zentralklinik unter der Telefonnummer 07151 1722-0 auf.

Medizinprodukte und Implantate

Seit der Einführung der neuen Medizinprodukte-Betreiberverordnung Januar 2017, stellt auch unsere Einrichtung einen internen Medizinproduktesicherheitsbeauftragten. Dieser trägt durch die Tätigkeit zur Sicherheit beim Anwenden und Betreiben von Medizinprodukten bei. Er unterstützt den Patienten vor und auch nach seinem Eingriff, mit einer lückenlosen Transparenz und Unterstützung im Umgang mit seinen Implantaten. Eine Schnittstelle zwischen Hersteller, Betreiber und Patient ist so sichergestellt.

So erreichen Sie für Informationen oder Fragen bzgl. eines Implantates (Osteosynthesematerial, Prothesen u.ä.) unsere Medizinproduktesicherheitsbeauftragte per E-mail unter tina.hauser@doc-reichmann.de.

Gerne wenden Sie sich an sie.